Autogenes Training



Das Autogene Training ist ein, auf Autosuggestion basierendes Entspannungsverfahren und wurde bereits 1920 von J.H. Schultz entwickelt.

Autosuggestion bedeutet: selbst beeinflusst

Der Übende versetzt sich selbst in einen Entspannungszustand. Das Unterbewusstsein wird trainiert durch sich immer wiederholende Selbstaffirmationen. Dazu gibt es 7 Übungen mit den entsprechenden Affirmationen ( Formeln ):

Autogenes Training

Die bewusste Konzentration auf den eigenen Körper führt beim Autogenen Training über eine intensive Körperwahrnehmung zu tiefer, innerer Entspannung, Ruhe und Ausgeglichenheit.

Regelmäßig angewendet kann Autogenes Training insbesondere stressbedingte Beschwerden, wie z.B. Kopfschmerzen, Bluthochdruck, Schlafstörungen, innere Unruhe ..usw., dauerhaft lindern oder sogar beheben. Es ist eine perfekte Ergänzung zur medizinischen Standardtherapie.


In Einzel- und Gruppentherapie ( max. 5 Personen ) möglich.